Anleitungen tiptel 8010/8020 All-IP

T.38 Printer Software nutzen

T.38 Printer Software

Neben dem elektronischen Empfangen von  unterstützen die tiptel 8010/8020 All-IP auch den elektronische Versand von Faxen. Ein Faxgerät und dasentsprechende Gateway zum Anschluss eines analogen Faxgeräts sind nicht erforderlich. In Ihrer Anwendersoftware speichern Sie das Dokument im PDF-Format. Anschließend können Sie das PDF-Dokument über das Dashboard oder das Telefonbuch der tiptel 8010/8020 All-IP versenden.

Einige Kunden können auf den Zugriff auf das Telefonbuch der Telefonanlage und auf die Sichtbarkeit gesendeter Telefaxe im Dashboard verzichten, möchten aber das Dokument nicht erst als PDF speichern, sondern direkt in der Anwendersoftware in ein Fax drucken. Dieses ist über die Zusatzsoftware „T.38 Printer“ von Andreas Teiß möglich.

T.38 Printer ist ein WindowsFaxDruckertreiber. Mit dieser VoIPFaxoftware sind Sie in der Lage, aus jeder Applikation heraus, Faxe mittels T.38 oder G.711 zu versenden. Unterstützte Betriebssysteme sind Windows XP/7/8/8.1/10. Bei Verwendung ohne Lizenznummer blendet T.38 Printer in jede Faxseite einen Demobanner ein.

SIP Account abfragen

Navigieren Sie in der Webkonfiguration der tiptel 8010/8020 All-IP zu "Admin -> SIP Accounts" und rufen Sie den Benutzer auf, für den Sie den T.38 Faxprinter installieren wollen. Notieren Sie sich den Benutzernamen (in der Regel die Nebenstellen-Rufnummer) und das Passwort zur Anmeldung eines SIP-Endgeräts für diesen Benutzer.

Tipp: Am Sichersten ist es,  das Passwort zu kopieren und dann später einzufügen. So vermeiden Sie Tippfehler.

Hinweis: T.38 Printer wird wie ein IP-Telefon an der Telefonanlage angemeldet. Je Benutzer können maximal 5 IP-Endgeräte angemeldet werden.

Konfiguration von T.38 Faxprinter

Laden Sie die T.38 Faxprinter Software herunter und installieren diese auf Ihrem Windows-PC. Nach der Installation öffnet sich automatisch die Konfiguration. Sie können diese aber auch jederzeit über Start des Programms printt38cfg.exe aus C:\\Programme (x86)\T.38 Printer\ öffnen.

Fügen Sie unter "SIP-Accounts" durch Anwahl des "+" Icons einen SIP-Account hinzu und wählen Sie als "Gegenstelle" "Andere Gegenstelle" aus.

Unter "SIP-Proxy" tragen Sie die IP-Adresse der tiptel 8010/8020 All-IP ein. Das verwendete Protokoll ist UDP.

Als "Benutzername" und "Authentifizierungsname" wird der SIP-Benutzername, als "Kennwort" das Passwort des SIP-Accounts der tiptel 8010/8020 All-IP eingetragen.

Nach Speichern der Konfiguration sollte unten "Registrierung: Erfolgreich" angezeigt werden.

In den "Fax-Einstellungen" tragen Sie die Faxkennung und die Kopfzeile ein.

Zusätzlich können Sie die "Maximale Übertragungsrate" einstellen. Sollten Sie beim Senden von Faxen häufig Fehlermeldungen erhalten, so testen Sie bitte, an dieser Stelle die Übertragungsrate" zu reduzieren.

Zum Senden eines Faxes wählen Sie die "Drucken-Funktion" in Ihrer Anwendungssoftware und den Drucker "T.38 Printer" aus. Nach Eingabe der Faxnummer wird das Fax an die Gegenstelle versendet.

Tiptel steht für über 45 Jahre Erfahrung

Top