Anleitungen tiptel 3300

Firmware-Update

Firmware-Update

Die Firmware ist das Betriebssystem des Telefons. Im Laufe der Zeit mag es sein, dass Fehler im Betriebssystem festgestellt und beseitigt werden. Es kommen aber auch immer mal wieder neue Funktionen hinzu. Ein Update der Geräte muss immer dann durchgeführt werden, wenn Fehler im Betrieb aufgetreten sind oder wenn Sie an neuen Funktionen der Geräte interessiert sind.

Updates können automatisch über den Server von Tiptel, manuell im Telefon oder automatisch über die Telefonanlage erfolgen.

Abfrage der Firmwareversion im Telefon

Damit Sie prüfen können, ob ein Update funktioniert hat, sollten Sie vor und nach dem Update die Version der Firmware im Telefon überprüfen. Drücken Sie hierzu am Telefon die OK-Taste zweimal.

Auf dem Bildschirm werden Ihnen jetzt die Statusinformationen des Telefons angezeigt. Unter „Firmware (IMG)“ wird die Version der Firmware im Gerät (im Beispiel die Version 2.0.4.6.26 vom 24.3.2020) angezeigt.

Die Abfrage ist auch über die Web-Konfigurationsoberfläche des Telefons möglich. Hier finden Sie die Informationen zur Firmware auf dem Reiter „Home“.

Sind am tiptel 3340 ein oder mehrere Erweiterungsmodule tiptel KD40-33 angeschlossen, so wird Ihnen an dieser Stelle auch die Firmware-Version im Erweiterungsmodul angezeigt.

Hier sehen Sie die geladene Version, in der Abbildung die Version 2.0.5.50 vom 23.3.2020.

Automatisches Update der Telefone über den Tiptel Server

In der Werkseinstellung der Telefone stellen diese nach Anschluss an Ihr Netzwerk automatisch eine Verbindung zum Updateserver von Tiptel her und vergleichen die Firmware-Version im Telefon mit der Version auf dem Server. Ist die Version auf dem Server unterschiedlich zur Version im Telefon, so wird automatisch ein Update durchgeführt. Dieser Vorgang dauert ca. 5 Minuten. Trennen sie das Gerät während des Updates nicht vom Stromnetz.

Damit das automatische Update funktioniert, muss der Pfad zum Updateserver im Web-Konfigurationsinterface unter „Verwaltung -> Autoprovis. -> Firmware-Server Pfad“ auf update.tiptel-info.de/3300/ eingestellt sein.

Dieses ist in der Werkseinstellung des Telefons der Fall. Setzen Sie das Telefon daher ggf. über „Verwaltung ->  Upgrade -> Werkseinstellung“ in die Werkseinstellung zurück.

Automatisches Update des Erweiterungsmoduls tiptel KD40-33 über den Tiptel Server

Schließen Sie das Erweiterungsmodul tiptel KD40-33 am tiptel 3340 nach Anleitung an. Stellen Sie in der Web-Konfiguration des Telefons unter „Netzwerk ->  PC Port“ den PC-Port auf „Verbinde zum Erweiterungsmodul“, speichern die Einstellungen und starten das Telefon danach neu.

Navigieren Sie zu „Verwaltung -> Autoprovis.“ und stellen „Upgrade der Expansionsmodul-Firmware“ auf „Ja“.

Prüfen Sie, ob „Firmware-Server Pfad“ auf update.tiptel-info.de/3300/ eingestellt ist und speichern die Einstellungen.

Das Telefon lädt die Firmware des Moduls vom Tiptel-Server sofern diese von der installierten Version abweicht.

Ist das Telefon wieder hochgefahren, so überträgt es die Firmware an das Modul und dieses startet neu. Dieser Vorgang dauert bis zu 5 Minuten.

Rufen Sie danach in der Web-Konfiguration „Home“ auf. Hier sehen Sie die geladene Version, in der Abbildung die Version 2.0.5.50 vom 23.3.2020.

Manuelles Update der Telefone

Auf unseren Webseiten unter https://www.tiptel.de/support/downloads/tiptel-3300/ finden Sie die jeweils aktuelle Firmware aller Modelle der tiptel 3300 Serie und können diese auf den Computer laden.

Rufen Sie in der Web-Konfiguration „Verwaltung -> Upgrade“ auf. Über den Button „Durchsuchen“ hinter „IMG Firmware Upgrade“ wählen Sie die Firmware-Datei von Ihrem Computer aus und mit „Upgrade“ starten Sie das Update.

Dieser Vorgang dauert ca. 5 Minuten. Trennen sie das Gerät während des Updates nicht vom Stromnetz.

Hinweis: Die Firmware für tiptel 3320 hat den Dateinamen „fw500M.rom“, für tiptel 3330 und tiptel 3340 lautet der Dateiname „fw520M.rom“.

Manuelles Update des Erweiterungsmoduls tiptel KD40-33

Ein manuelles Update der Firmware für das Erweiterungsmodul ist nicht möglich. Führen Sie das Update über den Update-Server von Tiptel oder über Ihre Telefonanlage durch.

Firmware-Update über tiptel 8010/8020 All-IP

Auf unseren Webseiten unter https://www.tiptel.de/support/downloads/tiptel-3300/ finden Sie die jeweils aktuelle Firmware aller Modelle der tiptel 3300 Serie und des Erweiterungsmoduls tiptel KD40-33 und können diese auf den Computer laden.

Navigieren Sie in der Web-Konfiguration der tiptel 8010/8020 All-IP zu „Provisioning -> Firmware“ und wählen „+ Neue Firmware hinzufügen“.

Wählen Sie hinter „Telefon-Typ“ das Telefon Modell und dann über „Durchsuchen“ die Firmware-Datei von der Festplatte aus. Mit „Speichern“ laden Sie die Firmware in die Telefonanlage. 

Hinweis: Die Firmware für tiptel 3320 hat den Dateinamen „fw500M.rom“, für tiptel 3330 und tiptel 3340 lautet der Dateiname„fw520M.rom“.

Wählen Sie bei der Auswahl der Firmware „Standard“ aus, so wird automatisch an allen an der Anlage angemeldeten Telefone dieses Typs beim nächsten Start des Telefon ein Firmware-Update durchgeführt.

Wählen Sie hier nicht „Standard“ aus, so können Sie unter „Provisioning -> Endgeräte“ für einzelne Endgeräte ein Update der Firmware einstellen.

Auf diese Weise können Sie eine neue Firmware erstmal in einigen ausgewählten Telefonen testen ehe Sie diese in allen Geräten aktualisieren.

Firmware-Update der Erweiterungsmodule tiptel KD40-33 über tiptel 8010/8020 All-IP

Navigieren Sie zu „Provisioning -> Parameterprofile“ und editieren ein Parameter-Profil oder legen ein neues Profil an. Dieses Profil muss für alle Teilnehmer mit tiptel 3340 inklusive Erweiterungsmodul tiptel KD40-33 ausgewählt sein.

In diesem Profil müssen für das tiptel 3340 mindestens die Parameter 231 auf 2 (PC-Port des Telefons mit dem Erweiterungsmodul verbinden) und P23132  auf 1 (Upgrade der Firmware des Erweiterungsmoduls über das Telefon aktiviert) enthalten sein.

Fügen Sie unter „Provisioning -> Firmware“ für das Telefon tiptel 3340 eine zweite Firmware hinzu und wählen hier die Firmware-Datei des Erweiterungsmoduls (Dateiname fw46.rom) aus.

Je Telefonmodell kann nur eine Firmware als „Standard“ ausgewählt werden.

Wenn Sie die Telefone des Typs tiptel 3340 und der Erweiterungsmodule tiptel KD40-33 aktualisieren wollen, so wählen Sie erst die Firmware der Telefone als Standard aus. Starten Sie alle tiptel 3340 neu, so dass diese ein Update der Telefon-Firmware durchführen.

Nachdem alle Telefone aktualisiert wurden wählen Sie die Firmware der Erweiterungsmodule als Standard aus und starten die Telefone wieder neu. Beim Neustart laden die Telefone nun die Firmware der Erweiterungsmodule und überträgt diese in die Module. Dieser Vorgang dauert ca. 5 Minuten.

Firmware-Update über Yeastar S-Serie

Auf unseren Webseiten unter https://www.tiptel.de/support/downloads/tiptel-3300/ finden Sie die jeweils aktuelle Firmware aller Modelle der tiptel 3300 Serie und des Erweiterungsmoduls tiptel KD40-33 und können diese auf den Computer laden.

Navigieren Sie in der Web-Konfiguration der Yeastar S-Serie zu „Auto Provisioning -> Firmware Upgrade“.  Hier werden Ihnen alle an der Yeastar S-Serie provisionierten Telefon-Modelle aufgelistet. Wählen Sie hinter dem jeweiligen Modell über den Button „Upload“ die dazu gehörende Firmwaredatei aus, aktivieren die Schaltfläche vor „Enable Upgrade“ und bestätigen mit „Save“.

Hinweis: Die Firmware für tiptel 3320 hat den Dateinamen „fw500M.rom“, für tiptel 3330 und tiptel 3340 lautet der Dateiname„fw520M.rom“.

Mit dem nächsten Neustart der Telefone wird in allen Geräten ein Update der Firmware durchgeführt.

Firmware-Update der Erweiterungsmodule tiptel KD40-33 über Yeastar S-Serie

Schließen Sie das Erweiterungsmodul tiptel KD40-33 am tiptel 3340 nach Anleitung an. Stellen Sie in der Web-Konfiguration des Telefons unter „Netzwerk -> PC Port“ den PC-Port auf „Verbinde zum Erweiterungsmodul“ und speichern die Einstellungen. Navigieren Sie dann in der Konfiguration des Telefons zu „Verwaltung -> Autoprovis.“, stellen „Upgrade der Expansionsmodul-Firmware“ auf Ja und speichern die Einstellungen im Telefon. Starten Sie das Telefon danach neu.

Navigieren Sie in der Web-Konfiguration der Yeastar S-Serie zu „Auto Provisioning -> Firmware Upgrade“.  Wählen Sie hier hinter „Tiptel 3340 Firmware“ über den Button „Upload“ nun anstelle der Firmware des Gerätes (Datei „fw520M.rom“) die Firmware des Tastenmoduls tiptel KD40-33 (Datei “fw46.rom“) aus und speichern die Einstellungen.

Mit dem nächsten Start der tiptel 3340 Modelle wird nun die Firmware der Erweiterungsmodule von der Yeastar S-Serie in das Telefon und danach automatisch vom Telefon in das Modul geladen.

Hinweis: Es ist bei der Yeastar S-Serie nicht möglich, gleichzeitig die Firmware des tiptel 3340 und des Erweiterungsmoduls tiptel KD40-33 zu aktualisieren. Wählen sie daher in den Einstellungen erst die Firmware des Gerätes aus und wenn alle Telefone des Modells aktualisiert sind die Firmware des Moduls.

Diese Anleitung laden

Hier können Sie diese Anleitung als PDF Datei laden und auf Ihrem Computer speichern.

Tiptel steht für über 45 Jahre Erfahrung

Top