Anleitungen tiptel 8010/8020 All-IP

Provisionierung des DECT-System Gigaset N870 IP PRO

Provisionierung des DECT-System Gigaset N870 IP PRO

Zu Beginn sollten Sie überprüfen, ob die Software des DECT-Systems auf dem neuesten Firmware Stand ist. Das Autoprovisioning für das Gigaset N870 IP PRO ist in der tiptel 8010/8020 All-IP ab der Version 6.4.10 möglich.

Kopieren Sie sich zuerst die MAC-ID (ohne die Zeichen nach dem „Minus“) des Gigaset N870 IP PRO DECT-Systems aus dem Statusbereich.

Auf der Seite Einstellungen →System → Provisionierung und Konfiguration → geben Sie die URL unter „Provisionierungsserver“  im folgenden Format ein:

http:// „IP-Adresse der tiptel-Anlage“ :80/ „MAC-Adresse des DECT-Systems“ .xml

Die in Anführungszeichen stehenden Textbausteine müssen Sie an Ihr System anpassen. Es dürfen keine Leerzeichen in der URL sein. Bitte nicht vergessen, abschließend auf „Sichern“ zu klicken, um alle vorgenommenen Einstellungen zu speichern.

Damit das DECT-System die Einstellungen übernimmt, muss es neu gestartet werden. Klicken Sie bitte auf „Jetzt neu starten“, wie im Bild gezeigt. Zu finden unter Einstellungen → System → Neustart und Rücksetzen. Der Vorgang dauert ca. 2 Minuten.
 
In der tiptel 8010/8020 All-IP werden nun automatisch zehn neue Endgeräte des DECT-Systems eingetragen. Wenn Sie eine andere Anzahl an Mobilteilen benötigen, klicken Sie bitte auf System → Einstellungen → Provisioning → Max. Anzahl Gigaset DECT-Endgeräte pro Basisstation. Alle Geräte  bekommen zuerst eine interne Dummy-Rufnummer (95xxxxx). Warten Sie hier ca. 2-3 Minuten bis alle SIP-Accounts online sind. Diese Seite finden Sie unter „Provisioning – Endgeräte“.

Im folgenden Schritt wird die interne Dummy-Rufnummer 9500791 (Beispiel) mit einem Handgerät verknüpft. Klicken Sie im DECT-System auf Einstellungen → Mobilteile → Anmeldecenter und dann auf „Jetzt starten“, anschließend auf „Sichern“. Nun ist die Basisstation bereit, neue Mobilteile zur Anmeldung zu empfangen.

Als nächstes gehen Sie am Mobilteil auf Einstellungen → Anmeldung → Mobilteil anmelden. Ihnen wird nun ein entsprechender Dummy-Account nach der Anmeldung an der Basisstation direkt von der Telefonanlage zugewiesen – in unserem Beispiel der Account „9500791“.

Wenn Sie schon Ihre internen Benutzer angelegt haben, können Sie diesen Schritt überspringen.
Legen Sie einen neuen Benutzer unter Admin → Benutzer → Neuen Benutzer hinzufügen an.

Im Beispiel hat der Benutzer die interne Rufnummer 100 erhalten. Diese interne Rufnummer können Sie nun einem Handgerät zuweisen. Klicken Sie dazu auf Provisioning → Endgeräte. Suchen Sie die richtige Dummy-Rufnummer auf dem Handgerät aus. Hier im Beispiel ist es die 9500791. Klicken Sie am Ende der Zeile auf das Bleistift-Symbol.

Unter „SIP Account ID“ wählen Sie den gewünschten Benutzer aus. Unter „Telefonbücher“ können Sie die Telefonbücher der tiptel 8010/8020 All-IP auswählen. Das DECT-System erlaubt Ihnen nur die Wahl zwischen zwei Telefonbüchern.

Wenn Sie alle Handgeräte mit einem Benutzer der tiptel 8010/8020 All-IP verknüpft haben, müssen Sie das DECT-System neu starten damit die Einstellungen übernommen werden.

In unserem Beispiel sehen Sie jetzt im Handgerät mit der Dummy-Rufnummer 9500791 die gewünschte interne Rufnummer „100“. Die Anmeldung war erfolgreich.

Bedenken Sie bitte, dass die Einstellung der beiden Telefonbücher für alle Handgeräte an dieser DECT-Basisstation gleich ist. Dieses System lässt von der Programmierung her keine individuellen Einstellungen zu.

Sollten Sie nachträglich Änderungen an den Einstellungen vornehmen, müssen Sie jeweils das DECT-System neu starten, eine automatische Übernahme ist bei diesem System nicht möglich.

Tiptel steht für über 45 Jahre Erfahrung

Top