tiptel

Schulungen

Tiptel bietet regelmäßig Schulungen für die Telefonsysteme tiptel 8010/8020 All-IP und Yeastar S-Serie an.

Schulungen werden als Onsite-Schulungen in mehreren Städten in Deutschland jeweils über einen Tag und als Online-Schulungen über ca. 4 Stunden angeboten.

Schulungen zur tiptel 8010/8020 All-IP

Schulungen zur Yeastar S-Serie

Wer führt die Schulungen durch?

 

Nico Kutschenreuter


„Mit Herz und Seele fühle ich mich im Bereich Kommunikationstechnik und Customer Communication seit 1992 zu Hause“. Neben Organisations- und Strategieberatung hat er verschiedene Projekte in unterschiedlichen Branchen als Projektmanager begleitet (z.B. für Haufe-Lexware, DelPrado Verlag, Ökotest Verlag, Deutsche Telekom u.a.). Schulungen und Coachings von Anwendern gehörten von Anfang an zu seinem Tätigkeitsfeld. „Ich kann mich stets für neue Techniken und Strategien begeistern und versuche, diese Begeisterung auf andere zu übertragen und weiterzugeben. Das ist häufig nicht einfach, denn die Unternehmer müssen erkennen, dass sich Abläufe und Gewohnheiten mit der Zeit ändern.“Nico Kutschenreuter legt höchsten Wert auf Kompetenz und Sensibilität für jeden Einzelnen. Stets ist er bemüht, das vermittelte Wissen mit aktuellen Fakten zu untermauern und so gezielt Hilfestellung „zum Anfassen“ bieten zu können.

Dipl.-Ing. Oliver Skarupa


„Wissen soll so vermittelt werden, dass jeder auch tatsächlich und sofort in der Praxis etwas damit anfangen kann.“ Das ist dem studierten Nachrichtentechniker besonders wichtig. In seiner täglichen Arbeit im Kundensupport hat er den ständigen Kontakt zu Geschäfts- und Privatkunden und versteht es, erklärungsbedürftige Produkte und Techniken praxisnah und leicht verständlich zu vermitteln.
Bei Oliver Skarupa merkt man, dass er aus der Praxis kommt und sich tagtäglich mit der Materie befasst. Als Dozent ist er seit vielen Jahren in den Bereichen Hausautomation, Kommunikationstechnik, Elektrotechnik - aber auch im Organisationsmanagement und Vertrieb tätig.

Wie wird die Schulung durchgeführt?


Staubtrockene Vorträge langweilen jeden. Wir vermitteln Praxiswissen, lebhaft und anschaulich.


Wissen soll so vermittelt werden, dass jeder auch tatsächlich in der Praxis etwas damit anfangen kann. Daher ist diese Schulung als Mischung aus Seminar, Workshop und Coaching konzipiert. So kann individuell auf die Anforderungen aller Teilnehmer eingegangen werden.
Gern unterstützen wir Sie effektiv und individuell dabei, gut informiert und bestens vorbereitet Ihren Kunden nicht nur ein innovatives Kommunikationssystem zu verkaufen, sondern auch vorausschauend zusätzliche Services und Leistungen anzubieten.
Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten, wie Sie spezielle Zielgruppen mit besonderen Funktionen ansprechen und überzeugen können.

Was wird vermittelt?

Nur das Beste für den Kunden: Effektive Kommunikation. Punktgenau.


In der Schulung „IP-Anlagen“ werden folgende Bereiche vermittelt:

Seminar-Bereich:

  • IP-Telefonsysteme: Markt-Überblick über Hersteller und deren Systeme, die aktuell Angeboten werden.
  • IP-Telefone: Überblick über Hersteller und angebotene Geräte (Tischgeräte / DECT-Systeme)
  • Unterschiede / Vor- und Nachteile von stationären und Cloud-basierten Systemen
  • Aufbau und Grundfunktionen der Anlagen, ggf. verfügbare Module und Gateway-Anbindungen

Workshop-Bereich:

Hier arbeiten die Teilnehmer direkt an Demo-Systemen (nicht bei Online-Schulungen). Somit kann in Gruppen jeweils selbst das System kennengelernt werden, Konfigurationen ausgeführt werden und Aufgabenstellungen selbst erarbeitet werden.

  • Grundkonfiguration: Amts-Anbindung von IP-Einzel- und Trunk-Anschlüssen
  • Grundkonfiguration: Netzwerk
  • Grundkonfiguration: Einrichten von IP-Teilnehmern mit und ohne Autoprovisioning
  • Teilnehmerkonfiguration: Nebenstellen- Eigenschaften, Voicemail, Mobility-Erweiterung
  • Anbindung von speziellen Endgeräten (Fax, Portodrucker, EC-Cash…)
  • Konfiguration und Funktion von Rufgruppen
  • Konfiguration und Funktion von Warteschleifen
  • Konfiguration und Funktion des IVR-Systems
  • Erstellen und Upload von Ansagedateien / Wartemusik
  • Erstellen von ein- und ausgehenden Anrufregeln
  • Tipps & Tricks: Einrichten spezieller Anwendungen für besondere Kundenanforderungen, z.B. Patientenaufruf für Arztpraxen
  • Tipps & Tricks: „verschachtelte“ IVR- und Warteschleifenschaltungen für Support- und Kundendienst-Abteilungen (Beispiel: Autohaus, Arztpraxis und Einzelhandel)
  • Einrichtung CTI unter Windows™

Coaching-Bereich:

Den Teilnehmern geben wir anhand aktueller Praxisbeispiele Wege und Mittel an die Hand, mit denen Sie neue IP-Telefonsysteme effizient vermarkten können.

  • Wie vermittle ich dem Kunden die Vorteile einer IP-Telefonanlage?
  • Warum ist es ungünstig, einfach „alte“ Technik mit einem IP-Gateway aufzurüsten?
  • Wie kann ich neue Kunden am besten Ansprechen?
  • Woher bekomme ich Zielgruppen-Adressen, die ich ganz legal für meine Werbung nutzen kann?
  • Auf welchem Weg spreche ich neue Kunden und Interessenten an? Warum ist der Werbebrief immer noch vorteilhafter gegenüber den elektronischen Medien?
  • Wie kann ich dem Kunden zusätzlich zur Hardware und Einrichtung weitere Produkte und Leistungen verkaufen (professionelle Ansagen, Headsets etc.)